Bußgeld-Verhandlung wegen Kupfer im Schweinefutter startet - Dieter Görtz

Willkommen auf den Seiten von Dieter Görtz

Bußgeld-Verhandlung wegen Kupfer im Schweinefutter startet

Erschienen am 14.11.2017
Cottbus (dpa/bb) - Eine Schweinemastanlage in Südbrandenburg stellt sich gegen einen Bußgeldbescheid des Landkreises Oberspreewald-Lausitz in Höhe von 700 Euro quer - jetzt beschäftigt der Fall die Justiz. Für Dienstag (09.30 Uhr) ist die Hauptverhandlung in dem Ordnungswidrigkeitsverfahren geplant, wie das Amtsgericht Cottbus ankündigte. Hintergrund des Falls: Der Landkreis wirft dem Betrieb bei Vetschau laut Gericht Organisationsversagen vor. Über einen längeren Zeitraum soll Hunderten Jungsauen versehentlich Futter mit zu hohem Kupfergehalt gegeben worden sein. Mehr als 30 der Tiere seien nach der Schlachtung in den Verkehr gekommen.